Gesamtkonzeption GTA Oberschule Grimma

Schulische Ausgangssituation:

Die Oberschule Grimma liegt im Innenbereich der Stadt Grimma mit sehr guter Verkehrsanbindung durch die unmittelbare Nähe zum Busbahnhof. In Grimma und seinen 64 Ortsteilen leben etwa 30.000 Einwohner. Derzeit gibt es im Stadtgebiet von Grimma mit den Ortsteilen 7 Grundschulen mit Hort, 1 Gymnasium, 2 Förderschulen und 2 Oberschulen.
An der Oberschule Grimma unterrichten 39 Lehrerinnen und Lehrer insgesamt 466 Schüler in 18 Regelklassen und zwei VKA Klassen.
Wird die Schülerzahl näher betrachtet besuchen 150 Schüler die Klassenstufen 5 und 6. Woraus sich die Anzahl von 316 Schülern für die Jahrgänge 7 bis 10 ergibt. Ab der Klassenstufe 7 wird in einen Hauptschul- und einen Realschulzweig unterteilt. Der Großteil unserer Schüler (237) strebt den Realschulabschluss an. In den 18 Klassen werden 19 Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf unterrichtet. Etwa 15 Schüler erhalten eine LRS-Förderung. An der Oberschule Grimma sind etwa 20% aller Schüler Kinder aus Familien mit Migrationshintergrund.
Die Oberschule Grimma verfügt über ein Mittagessensangebot, welches von den verschiedenen Klassenstufen unterschiedlich stark in Anspruch genommen wird. Der Unterricht der Schule erstreckt sich von Montag bis Freitag von 7.15 Uhr bis in den Nachmittagsbereich gegen 15.30 Uhr.
Die Oberschule Grimma bietet für die Klassenstufen 5 und 6 jeweils spezielle Musik- und Sportförderklassen als verpflichtende Angebote an. Alle weiteren Angebote aus dem GTA Bereich sind offene Angebote für alle Schüler unserer Schule. Sie haben die Möglichkeit, aus 11 Arbeitsgemeinschaften auszuwählen. An den verpflichtenden Ganztagsangeboten nehmen insgesamt 94 Schülerinnen und Schüler teil. Ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler kommen aus Familien mit recht schwierigem sozialem Hintergrund. Familiäre Situationen wie Arbeitslosigkeit und alleinerziehende Mütter oder Väter mit z. T. mehreren Kindern sind für eine ganze Reihe von Schülern nur schwierig zu meistern.