Ziele:

Die Schüler sollen sich mit „ihrer“ Schule identifizieren und daraus positive Motivation und Ansporn für schulische Leistungen schöpfen. Eine offene und faire Schulatmosphäre ist wichtige Grundlage für erfolgreiches Lernen. Durch ein Zusammenwirken von Lehrern und Schülern auf einer anderen Ebene ohne Leistungsdruck und Versagensängste wird dafür im Rahmen der GTA ein wesentlicher Beitrag erbracht. Unterschiedliche soziale Hintergründe sollen dabei möglichst kompensiert werden. Chancengleichheit sowohl für die sinnvolle Freizeitgestaltung als auch für den Lernerfolg ist ein zentrales Ziel. Jeder Schüler soll unsere Schule mit einem Abschluss verlassen. Die Zahl der Jahrgangswiederholer soll auf ein Minimum begrenzt werden. Das Erbringen von Leistungen soll „etwas wert“ sein. Wettbewerbe in verschiedenen Fächern und der jährlich stattfindende Talentewettstreit haben einen hohen Stellenwert in jedem Schuljahr. Möglichst viele Schüler sollen an diesen Wettbewerben erfolgreich teilnehmen.
Unsere Schüler sollen die Möglichkeit haben „ihre“ Schule als Erlebnis-, Lernort und vor allem als Verantwortungsraum auch außerhalb der Unterrichtsstunden erfahren. Die Leitung des Schülerclubs übernimmt eine Person, die sich in einem Anstellungsverhältnis mit der Stadt Grimma befindet.
Dadurch ist es uns möglich, den Umfang der Betreuung und ein breit gefächertes Angebot an Freizeitgestaltungen aufrechtzuerhalten.
Nicht zuletzt gibt es immer wieder Verknüpfungspunkte zu unserem Konzept der Berufsorientierung, mit den Kernzielen „sensibilisieren“, „informieren“, „ausrichten“, „konkretisieren“ und „entscheiden“.